FC LANGENBURG e. V.

FC Honhardt – FC Langenburg 1:1 (1:0)

von Michael Gronbach

Spielfilm:

Die Langenburger taten sich nach dem kräftezehrenden Freitagsspiel, welches mit 1:0 gegen den TSV Dünsbach 2 gewonnen werden konnte, auf dem Honhardter Geläuf lange Zeit sehr schwer. Die Gastgeber kamen wesentlich besser ins Spiel und hatten folglich mehr Spielanteile. So dauerte es nur bis zur 11. Minute, ehe der FC Honhardt durch einen Flachschuss von Sebastian Breuninger ins lange Eck in Führung ging. Die Gelbroten holte dieser Treffer wieder zurück auf den Boden der Tatsachen und sie konnten sich wieder etwas fangen und erspielten sich zumindest teilweise erste Chancen. So auch in der 18. Minute: Eine schöne Kombination durch das Mittelfeld endete bei Steffen Söllner, der knapp an der Strafraumgrenze „gefällt“ wurde, im Fallen aber die Kugel noch zum heraneilenden Michi Blind spitzeln konnte, welcher wiederum leicht bedrängt zum 1:1 einschieben konnte. Doch weit gefehlt: die junge Schiedsrichterin Alisa Kranz aus Weikersheim ließ den angreifenden FCL nicht durch die geltende Vorteilsregel gewähren sondern pfiff besagtes Foul an der Strafraumgrenze. Auch durch großen Protest der Gäste ließ sie sich nicht umstimmen. Der getretene Freistoß landete über dem Tor. Danach hatte der FCL seine beste Phase in Halbzeit eins. Ein schöner Kopfball von Philipp „Siller“ Wolf nach Ecke Timo Brück und eine schöne Direktabnahme von Steffen „Sölle“ Söllner verpassten das Tor jeweils nur knapp. Die tiefstehenden Einheimischen wurden in dieser Phase des Spiels nur durch Konter gefährlich, allerdings konnte keiner zu einem Tor umgemünzt werden. was zu einem 1:0-Pausenstand führte. Kurz nach dem Pausenpfiff brachte das Trainerteam mit den Einwechslungen von Norbert Balogh und Sven Fernsler neuen Schwung ins Spiel, sodass der Druck auf das FCH-Gehäuse merklich von Minute zu Minute stieg. Allerdings kam der letzte Ball in vielen Fällen zu ungenau oder die starke Innenverteidigung der Gastgeber konnte klären. Trotzdem boten sich dem FCL immer wieder Chancen, allerdings gingen beispielsweise die Kopfbälle von Michi Blind und Norbert Balogh knapp am Tor vorbei. Es dauerte bis zur 82. Minute ehe der verdiente Ausgleichstreffer fiel: Norbert Balogh bediente mit einem „Chip“-Ball über die Abwehr Marvin Blind der aus elf Metern souverän vollstreckte. In den Schlussminuten wurde es noch einmal turbulent: Langenburg machte auf – spielte hinten nur noch mit einer Dreierkette und setzte alles auf eine Karte. Die Honhardter wurden nun einmal mehr durch ihre Konter gefährlich und FCL-Keeper Michael Gronbach musste nicht nur einmal sein ganzes Können aufbieten, damit die Gelbroten nicht erneut in Rückstand gerieten. Die größte Chance zum Siegtreffer auf Seiten des FCL hatte Marvin Blind, nach erneuter Vorlage vom spielstarken Norbert Balogh, doch sein Kopfballaufsetzer landete nur an der Latte. Der Ball wollte an diesem Tag nicht mehr ins Netz und so musste sich der FCL mit einem im Endeffekt leistungsgerechten Unentschieden zufrieden geben. (TB)

 

Torfolge:

1:0 Sebastian Breuninger (11.)

1:1 Marvin Blind (82.)

 

Nächste Woche, Sonntag den 14.05.2017: FCL vs. SSV Stimpfach Beginn: 15.00 Uhr Reserven: 13.15 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 6.