FC LANGENBURG e. V.

FC Langenburg - SSV Stimpfach 3:2 (1:2)

von Jürgen Eisenmann

Das erwartet hart umkämpfte Spiel sahen die Zuschauer auf dem Sportplatz in Langenburg.

Die Gäste hatten in der ersten Hälfte den böigen Wind im Rücken und die Langenburger Hintermannschaft hatte so ihre Probleme, die von den Gästen ins Sturmzentrum gespielten Bälle zu kontrollieren. So fiel dann auch das 0:1, als ein Ball zu Raphael Klein kam, der nicht lange fackelte und den Ball aus 16 Metern mit einem trockenen Flachschuss zur Führung im Langenburger Gehäuse unterbrachte (7.). Nur eine Zeigerumdrehung später hatten die Platzherren das nötige Quäntchen Glück, als der Ball nach einem Abwehrversuch eines Langenburger Verteidigers den Außenpfosten touchierte.

Langenburgs Offensivmaschinerie stotterte zu diesem Zeitpunkt noch und so musste ein Standard für den Ausgleich herhalten. Der von Patrick Otterbach getretene Freistoß erreichte den am langen Pfosten lauernden Torjäger Jens Blickle, der mit einem wuchtigen Kopfstoß das 1:1 markierte (23.).

In der Folge blieben Chancen zunächst auf beiden Seiten Mangelware und erneut war es ein verunglückter Abwehrversuch, der den Gästen die erneute Führung bescherte. Patrick Stegmeier konnte alleine auf FCL-Keeper Matthias Fritsch zulaufen, lies diesem keine Chance und schloss sicher zur 1:2 Pausenführung ab (41.).

In der zweiten Halbzeit übernahmen dann die Hausherren das Spielgeschehen und drängten die Gäste in Ihre Hälfte. In der 57. Spielminute fiel der hochverdiente Ausgleich. Nach einem Blickle-Kopfball, der von einem Verteidiger noch von der Linie gekratzt wurde, war Franz Bühler zur Stelle und drosch das Leder zum 2:2 in die Maschen (57.).

Der FCL lies zunehmend Ball und Gegner laufen und Langenburgs Zuschauer hatten mehrfach den Torschrei auf den Lippen, doch entweder schrammte der Ball knapp vorbei oder Stimpfachs Keeper konnte parieren. Man spürte aber in jeder Sekunde, dass die Truppe den Sieg unbedingt wollte und schließlich wurde sie auch durch das Last-Minute Tor vom saustarken Patrick Otterbach für ihre Bemühungen belohnt.

Der packte nämlich in der 89. Minute seine linke Klebe aus und erzielte mit einem harten und platzierten Schuss ins lange Eck den vielumjubelten Siegtreffer für seine Mannschaft und die Rot-Gelben bleiben dadurch dem Tabellenführer dicht auf den Fersen.

 

Torfolge:

0:1 Raphael Klein       (7.)

1:1 Jens Blickle          (23.)

1:2 Patrick Stegmeier (41.)

2:2 Franz Bühler         (57.)

3:2 Patrick Otterbach (89.)

Reserve: 1.3

Torschütze für den FCL: Maximilian Schnecke

Vorschau:

Sonntag, 20.03.2016, 15.00 Uhr:

VfB Jagstheim - FC Langenburg

Reserven 13.15 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 3?