FC LANGENBURG e. V.

FC Langenburg - SV Ingersheim 1:0 (0:0)

von Michael Gronbach

Spielfilm: Gleich mit dem Anpfiff der Partie drückten die Gelb-Roten aus Langenburg ordentlich aufs Gaspedal. Immer wieder wurde die Defensive der Gäste aus Ingersheim mit schnellen Angriffen in Bedrängnis gebracht. So kamen die Hausherren in der Anfangsphase, insbesondere über die starke linke Seite um André Beyer und Steffen Söllner, zu ersten Torannäherungen.

In der 35. Minute bot sich den Hausherren die dicke Chance in Führung zu gehen, Sturmspitze Sven Fernsler scheiterte jedoch an der Latte und Norbert Balogh konnte den Abpraller ebenfalls nicht im Tor unterbringen.

Der SV Ingersheim kam seinerseits in der 41. Minute zur ersten guten Gelegenheit, welche jedoch souverän von Keeper Matthias Fritsch entschärft werden konnte.

Nur zwei Zeigerumdrehungen kamen die Gastgeber dann zur verdienten 1:0-Führung. Nach einer sehenswerten Flanke von Kapitän Timo Brück stand Fernsler goldrichtig und köpfte das runde Leder ins Eckige.

Vor der Halbzeitpause bot sich dem FC Langenburg gar noch die große Möglichkeit, um die Führung auszubauen, Marvin Blind scheiterte jedoch aus 5 Metern denkbar knapp.

Nach dem Pausenpfiff erhöhte der Tabellenführer aus Ingersheim etwas die Schlagzahl, ohne zu nennenswerten Torgelegenheiten zu kommen. Wenn es mal gefährlich vor dem Tor der Hausherren wurde, dann bei Standards. Ansonsten zeigte sich die Defensive der Fürstenstädter an diesem Tag sattelfest.

Bei einem der vielen Konter hatten die Gastgeber in Minute 71 die große Chance, auf 2:0 zu stellen. Nach überragender Vorarbeit von Philipp Wolf ließ Steffen Söllner den Ball uneigennützig für den Eingewechselten Jens Wieland passieren, dieser zeigte sich jedoch zu überrascht und so konnte der Keeper der Gäste im letzten Moment klären.

Die Schlussphase war geprägt von kleineren Nicklichkeiten auf beiden Seiten. Der Schiedsrichter Gerhard Kammleiter hatte das Geschehen jedoch weitestgehend im Griff und so blieb es beim letztlich verdienten 1:0-Heimsieg der Gelb-Roten vom FCL.

Reserven: 0:0

Die Reserve des FCL spielte stark auf. Lediglich die Chancenverwertung verhinderte an diesem Tag den Sieg.

 

Vorschau: Bereits am kommenden Freitag reist der FC Langenburg mit beiden Mannschaften zum Derby nach Gerabronn. Die erste Mannschaft spielt um 18.30 Uhr, Anpfiff der Reserven ist um 20.15 Uhr. Ein Blick auf die Tabelle genügt, um die Brisanz der Partie für beide Mannschaften deutlich zu machen. Der FCL hofft, dass zahlreiche Fans den Weg auf das Gerabronner Sportgelände finden um die Gelb-Roten bei dieser schweren Aufgabe lautstark zu unterstützten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 9.